Der Verdacht: Wer war der Täter?

Es geht weiter mit dem Thema “Wahrhaftigkeit und Lüge” (Fragenkreis 3). Nachdem die Schüler mit Amba mitgelitten haben und auch nach der Lektüre die Begriffe Mimese und Mimikry durchaus auch auf ihr eigenes Leben anwenden konnten, geht es jetzt direkt mit der armen Amba weiter. Diesmal wird ihr ein übler Streich gespielt und ihre Tischnachbarn Nico und Jannis geraten in Verdacht, Täter gewesen zu sein.

Für die Schüler heißt es nun, Detektiv zu spielen und das Verhör der Klassenlehrerin mitzulesen, um danach das Verhalten der beiden Schüler zu Vergleichen. Kann man also den Lügner an seinem Verhalten erkennen?

 

Dazu gibt es hier die Tondatei:

 

Und hier ein pdf mit Arbeitsauftrag: Der Verdacht- Sichtbares Luegen

Der Verdacht: Wer war der Täter?

In der Klasse gab es heute Ärger: Amba wurde ein Kaugummi in ihre langen schwarzen Haare geklebt. Das hat sie erst im Unterricht gemerkt und ist daraufhin weinend aus der Klasse gelaufen. Frau Hochgeschurz rannte hinter ihr her und versuchte dann mit Amba zusammen das Kaugummi zu entfernen. Das gelang nicht vollständig. Vermutlich muss nun ein Teil ihrer schönen langen Haare abgeschnitten werden.

Frau Hochgeschurz entließ sie nach Hause und stellte daraufhin die Klasse zur Rede. Allerdings stellte sich der Täter oder die Täterin nicht. Nur am Tisch von Amba gab es ein kurzes Gerangel zwischen Horst, Nico und Jannis. Die Klassenlehrerin versucht also der Sache auf den Grund zu gehen.

„Nico und Jannis, ihr beide geht jetzt nicht in die Pause. Ich hab jetzt was mit euch zu bereden!“, sagt Frau Hochgeschurz.

Nico und Jannis schauen sich an. Jannis zuckt mit den Schultern, schaut zu Nico, der erst den Blick senkt und langsam seine Sachen in die Schultasche kramt.

„Was will denn die?“ Jannis blickt in Richtung Nico.

„Keine Ahnung.“, murmelt Nico.

„Vielleicht was wegen Amba.“

Jetzt blickt Nico auf und es sprudelt mit hoher Stimme nur so aus ihm raus: „Ach, klar! Amba, die hat doch immer was. Wer weiß, was die wieder hat. Weißt du noch, wie die auf der Klassenfahrt rumgeheult hat, weil der angeblich jemand das Bett mit Deo vollgesprüht hat. Die hat doch nur einen Grund gesucht, um nach Hause zu können.“

Nico redet sich nun in Rage. Seine Ohren sind schon ganz rot, als er die ganze Geschichte auspackt. Wie sie doch sogar Deniz beschuldigt habe, sich in das Mädchenzimmer geschlichen zu haben, obwohl der doch zu der selben Zeit mit den anderen draußen Fußball gespielt hatte.

Jannis wundert sich, das Nico so aufgeregt wirkt. Dabei hatte sich das doch im Sand verlaufen.

„Na, ja. Ein kleines bisschen komisch war das schon. Aber komm jetzt! Ist ja sonst keiner mehr da, außer uns. Lass uns zu der Hochgeschwürbel gehen! Ich will schnell in die Pause.“, unterbricht Jannis seinen erregt gestikulierenden Tischnachbarn.

„Also einer von euch beiden war es!“, beginnt Frau Hochgeschurz ein Gespräch, das sich verdammt nach Verhör anhört.

„Äh, was bitte?“, sagt Jannis und schaut der Lehrerin mit seinen blauen Augen in ihre.

„Das wird derjenige von euch Beiden, der es war, schon wissen.“

Frau Hochgeschurz hat eine bedenklich rote Hautfarbe. Fast genauso wie Nico, der sich hinterm Ohr kratzt.

„Schau mich mal an, Nico!“

Nico hebt den Blick vom Boden.

„Warst du das mit Amba?“

Nico fasst sich an die Nase und richtet danach seinen Blick ganz fest auf Frau Hochgeschurz.

„Keine Ahnung, was ich da gewesen sein soll.“, erwidert Nico mit heller Stimme.

„Jannis! Hast du eine Ahnung, wovon ich spreche?“ Frau Hochgeschurz wechselt schnell in die Richtung Jannis. Der guckt etwas verständnislos und sagt nichts.

Frau Hochgeschurz schaut zuerst Jannis, dann Nico und zuletzt beide prüfend an.

„Also ihr wisst, dass ich jede Lüge erkennen kann?“

Beide nicken schuldbewusst.

„Nico, warst du das? Sei ehrlich! Du weißt, dass ich mit einem Vergehen sehr gut leben kann, aber mit einer Lüge nicht.“ Frau Hochgeschurz wirkt nun sehr ernst.

Nico wippt nun nervös auf den Füßen herum. „Also das stimmt.“ Nico spricht jetzt ganz vorsichtig. „Also ich weiß wirklich nicht, wer Amba das Kaugummi in die Haare geklebt hat. Ich war es nicht.“ Jetzt blickt er Frau Hochgeschurz fest in die Augen und redet mit heller Tonlage schnell weiter: „Und Jannis war es bestimmt auch nicht. Das weiß ich ganz genau. Der hat zwar in der Reihe ganz hinter ihr gestanden, aber der hat das nicht getan. Das hätte ich bestimmt gesehen. Das war bestimmt einer aus der D. Die ärgern uns doch immer. Die sind auf dem Weg zu ihrer Klasse vorbei gekommen. Bestimmt haben die das gemacht. Die haben ja auch vor zwei Wochen das mit Edding an die Scheibe getaggt.“

Nun nickt auch Jannis heftig. „Batu aus der D. Der hat noch Rapunzel zu Amba gesagt.“

„In Ordnung! Meine Herren. Ich merke schon, von euch will es keiner gewesen sein. Ich habe mir jetzt genug angehört.“ Frau Hochgeschurz wirkt jetzt sehr ruhig. „Ihr könnt jetzt in die Pause gehen und in Ruhe noch mal überlegen, ob ihr Batu aus der D wirklich im Verdacht habt. Sollte jemand von euch aber das Bedürfnis haben, nach der 6. Stunde noch mal am Lehrerzimmer vorbei zu kommen, kann er das gerne machen.“

Das lassen sich Nico und Jannis nicht zwei Mal sagen und schon sind sie verschwunden. Frau Hochgeschurz packt ihre Tasche, schüttelt den Kopf und murmelt leise: „Na, da bin ich ja mal gespannt, ob ich nachher noch Besuch bekomme.“

————————————————————————————————————————

 

 

Gerne kannst du uns mögen und verfolgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.